E-MTB Level 2 | Für aktive E-MTB Einsteiger

Für E-MTB Fahrer, die sich im schwierigen Gelände nicht überfordern wollen, aber schon Erfahrung mit Ihrem E-MTB haben.

Kondition: Tagesleistungen bei max. 1200 Höhenmeter und 80 Kilometern.

Fahrtechnik: Das E-MTB ist Ihnen vertraut und auch das dazugehörige Batteriemanagement. Den „Turbo“ setzen Sie nur in Grenzsituationen ein. In moderatem Tempo biken Sie am liebsten auf schönen Schotterwegen und auch ruhigen Asphaltstraßen. Kurze, etwas fordernde Trail- und Abfahrtspassagen sind trotzdem willkommen.

E-MTB Level 2-3 | E-MTBiken für Ambitionierte

Die Touren sind auf begeisterte E-MTBiker zugeschnitten, die auch gerne den einen oder anderen flowigen Trail genießen, ohne sich im extremen Gelände zu verlieren.

Kondition: Tagesleistungen bis 1400 Höhenmetern müssen gemeistert werden. Auch längere, teils steile Anstiege mit bis zu 600 hm am Stück sind für Sie kein Problem. Dies erfordert auch ein sparsames Akku-Management.

Fahrtechnik: Das E-MTB ist Ihr vertrautes Sportgerät. Nicht im extremen Gelände, aber gerne auch auf schmalen Pfaden und Wurzelwegen. Kleine Stufen sind kein Problem.

E-MTB Level 3-4 | Für E-MTB Könner

Nur für erfahrene E-MTBiker Gute Fahrtechnik und alpine Erfahrung sind Vorraussetzung. Ein E-MTB vollgefedert, gerne auch mit Plus-Bereifung ist hier empfohlen.

Kondition: Tagesleistungen bis zu 1800 Höhenmetern auf teilweise ruppigen Wegen mit längeren steilen Anstiegen können ohne große Pausen gut gemeistert werden. Wer gerne mit höherer Akkuleistung fährt, sollte einen Ersatzakku mitnehmen. Regelmäßiges E-Mountainbiken ist selbstverständlich. Sie beherrschen ihr E-MTB und das nötige Batteriemanagment.

Fahrtechnik: Kleine Stufen und Wurzelpassagen gehören zu Ihrem Standardrepertoire und sind willkommen. Schwierige Trailpassagen verstehen Sie als Herausforderung. Sie beherrschen Ihr E-MTB auch bei längeren und anspruchsvolleren Downhills.